Diplom-Politologin, Autorin und Liedermacherin Kerstin Gundt


Ich bin Dipl. Politologin und arbeite als Journalistin, Autorin und Liedermacherin.Ich möchte einen aktiven Beitrag zu sozialer Gerechtigkeit leisten, so daß alle Menschen in diesem Land in Wohlstand und Würde leben können. Als Journalistin schreibe ich über folgende Themen: Politik, Armut, Arbeitslosigkeit, Zukunft der Arbeit, Sozialabbau, Sozialstaat, Hartz IV, Finanzkrise, Grundeinkommen, Wirtschaft. In meiner Eigenschaft als Autorin schreibe ich Lyrik, Prosa, Romane und Sachbücher. Ich schreibe, um Dinge zu verarbeiten und um aufzuklären. Daher mischt sich häufig das Politische mit dem Privaten. Als Sängerin läßt sich meine Musik am besten beschreiben als Deutschrock, akustisch, Alternative, Unplugged,  Chanson, politisches Lied, Protestlieder,  - mal zärtlich, mal zynisch. Ich lebe in Berlin. 2013 wurde in der ZDF Sendung `Pelzig hält sich´ ein Auszug aus dem youtube Video mit meinem Lied zur Finanzkrise gezeigt, und soeben wird mein Grundeinkommenslied vom Auftritt beim linken Liedersommer auf der Burg Waldeck in dem Film `Deutschland. Dein Selbstportrait´ im Kino gespielt. In dem Film kritisiere ich auch, wie in diesem Land mit Künstlern umgegangen wird. Auf dem Kapitalismus Tribunal in Österreich habe ich die Verantwortlichen des Künstlerelends und die Hartz IV Verbrecher verklagt. Ich setze mich dafür ein, daß Arbeitslose Geld bekommen, um sich Bioprodukte und alternative Heilmittel leisten zu können.

Publikationen

Mein Buch `Rettet den Sozialstaat. Fakten gegen Vorurteile´ ist nun auch in gedruckter Form erschienen. Die zweite Auflage ist jetzt beim underdog Verlag in Planung.

ISBN 978-3-944515-17-5

Es hat 525 Seiten und kostet 29,90 €. Bestellungen über 40 € sind portofrei.

Jetzt gibt es auch eine Buchvorstellung auf youtube unter 
`Der Wendeberater´

Hier eine Vorschau ins Inhaltsverzeichnis und zur Leseprobe



 

neue CD `Kerstin Gundt- die Stimme des Grundeinkommens aus dem Kinofilm `Deuschland - dein Selbstportrait- life´ geplant

Um meine neue CD produzieren zu können, möchte ich Gelder auf startnext sammeln. Damit man sich dort registrieren kann, brauche ich 75 zahlende Fans. Werde einer meiner ersten Fans und schreibe mir hier, ob du mich unterstützen würdest. Wähle dir dafür später tolle Preise aus.  Es sind viele neue Lieder entstanden - z.B. über Arbeit,  Hartz IV, Grundeinkommen, Bio, Anti AKW. Wenn du diese Gedanken teilst, dann hilf´mir dabei, diese Ideen in die Welt zu tragen. Du kannst damit Teil einer tollen Sache sein. 

Mitsängerinnen und Sänger für mein Grundeinkommenslied gesucht !

Du wolltest schon immer mal im Chor singen und auf eine CD kommen ?

Dann nix wie hier melden !  Kontakt

Da Künstler nur mit 7% an den Erlösen ihrer Werke beteiligt werden, könnt ihr mich unterstützen, indem ihr meine Sachen direkt bei mir bestellt.

Für Dich´ => hier bestellen <=: Die CD ist in allen Internetshops wie Amazon, I Tunes, Musicload, Jamba sowie bei Saturn und Mediamarkt zum Downloaden erhältlich.

Nach deiner verbindlichen Bestellung teile ich die Kontodaten zur Überweisung mit.

Die CD kostet bei mir 15 €, in den Internetshops und als Download kostet sie nur 9.90 €.

Bestellungen über 40 € sind portofrei.

Kerstin Gundt:
Rettet den Sozialstaat.

 Fakten gegen Vorurteile

Kerstin Gundt ist Dipl. Politologin.
Wer glaubt, die Löhne und Sozial-
abgaben seien  zu hoch und wir könnten uns keine sicheren Renten mehr leisten, sollte dieses Buch unbedingt lesen.
Es entlarvt die wichtigsten wirtschaftlichen
Mythen, stellt diese in einen historischen Kontext und zeigt Lösungswege auf, die in der Realität leider miteinander konkurrieren, anstatt sich gegenseitig zu ergänzen. Einige von ihnen sind sofort umsetzbar, andere erfordern wohl ein längerfristiges Umdenken. Die Finanzkrise bietet die einmalige Chance, daß diese Vorschläge breit dikutiert und endlich praktiziert werden. Das Buch gibt einen guten Einblick in die Situation von Arbeitslosen und enthält wichtige Informationen für Hartz IV Bezieher. Es erklärt auch, warum die Arbeitslosigkeit steigt und es immer mehr Kriege gibt. Einzigartig ist die Vielfalt der verwendeten Genres. Das Spektrum reicht von wissenschaftlichen und journalistischen Texten, Polemiken, einem Quiz, bis hin zu einer Rede und einen Brief an die Kanzlerin. Eigene Gedichte runden das Ganze ab.

Kerstin Gundt:

Endlich mal eine Sängerin, die was zu sagen hat ! Klare Botschaften, klares Anliegen. Und dazu diese tolle Stimme . Phantastisch ! Darauf hat die Welt gewartet ! 
Kerstin Gundt versteht sich als politische Liedermacherin, sie schreibt und singt aber auch über Persönliches.
Ob die kleinen und großen
Sorgen des Alltags oder 
politische  Lieder über die
Zustände in diesem  Land    - sie nennt die Dinge beim Namen. 
Sie hält nichts von verschleierter Bildersprache und Wortakrobatik in einer Zeit, in der   es so viel zu sagen gibt.
 Sie verzaubert das Publikum 
 durch ihre tolle, kräftige Stimme und ihre berührenden Texte. An ihren Texten erkennt man die Politologin in ihr:  intelligent, informativ und engagiert. Dabei bleibt sie stets authentisch.
www.youtube.de/KerstinGundt


Auftritte

Singen wie am Lagerfeuer


Die Liedermacherin Kerstin Gundt lädt zum Mitsingen ein.
Wir singen alte Schlager, Oldies, Pop Songs, Protestsongs und Mantras.
Es erwartet euch ein bunter Abend mit Herz und Hirn.
Dies ist eine Maßnahme zur Rettung der deutschen Musik.

am 23.+ 30. Juli + 6. August im Volkspark Friedrichshain  am Denkmal am Rondell rechts vor dem Freiluftkino  um 18 Uhr 
Spendenempfehlung 10-20 €

Ich suche noch nette Menschen, die sich gerne für eine gute Sache engagieren wollen und Lust dazu haben, mich bei der Organisation von Auftritten, der Pressearbeit oder dem Verteilen von Flyern und Plakaten zu unterstützen. Sie bekommen natürlich freien Zutritt zu meinen Auftritten und mein selbst produziertes  Freigetränk. 

Ich bekomme weder Stipendien noch sonstige Zuschüsse. Deshalb würde ich mich über finanzielle Unterstützung freuen.  Du kannst dich  direkt hier  melden.

Aktuelles

autobiografisches Schreiben an der Ostsee
Nähere Informationen unter: Dichterin

Schützt unsere Frauen !                                 Kerstin Gundt

Wer ausländische Straftäter schützt, sollte über Verletzung der Frauenrechte im Ausland schweigen !

Oskar Lafontaine hat eine Obergrenze für Flüchtlinge gefordert und soll  nun deshalb von der Linken ausgeschlossen werden. Ich solidarisiere mich mit Oskar Lafontaine. weiter


Schreibverbot für Kerstin Gundt in Konstantin Wecker´s Internetmagazin nach Stellungnahme zu den Silvestervorfällen und Drohung mit juristischen Konsequenzen und einer Anzeige durch den Verband deutscher Schriftsteller bei Verdi. Auftrittsverbot in der Urania nach Bewerbung mit dem Programm  `Schützt unsere Frauen !´


Freiheit                                                                                                      Kerstin Gundt

Ich lebe in einem Land, in dem die Polizei einen mit Handschellen auf´s Revier bringt,
wenn man in der Fußgängerzone Fahrrad fährt und sich weigert, eine Strafe zu zahlen.

Ich lebe in einem Land, in dem man stundenlang in eine Gefängniszelle gesperrt wird
und sich nackt in den Po sehen lassen muß,
nur weil man beim Diebstahl einer Unterhose erwischt wurde.

Ich lebe in einem Land, in dem man ins Gefängnis muß,
wenn man nicht das Geld hat, um eine Strafe zu zahlen,
weil man beim Schwarzfahren erwischt wurde.

Ich lebe in einem Land, in dem man lieber Gefängnisse baut und arme Leute einsperrt,
als ihnen das Gestohlenen zu schenken,
obwohl das viel billiger wäre und sie nur aus Not heraus gehandelt haben.

Ich lebe in einem Land, in dem 800.000 Menschen kein Dach über dem Kopf haben
weil sie die Miete nicht bezahlen können,
obwohl es viel billiger wäre, ihnen die Miete zu erlassen, als sie in eine Notunterkunft zu stecken.

Ich lebe in einem Land, in dem zehn Millionen Menschen umgerechnet 13 € am Tag zur Verfügung haben und drangsaliert und entmündigt werden,
obwohl es viel billiger wäre, allen ein menschenwürdiges Grundeinkommen zu zahlen.

Ich lebe in einem Land, in dem weitere vier Millionen arm sind, obwohl sie arbeiten.

Ich lebe in einem Land, in dem man nur mit Genehmigung der Behörden den Wohnort verlassen darf,
falls man keine Arbeit hat.

Ich lebe in einem Land, in dem man seine Wohnung verliert,
wenn man dreimal einen Termin bei der Behörde nicht wahrgenommen hat.

Ich lebe in einem Land, in dem Zwangsarbeit herrscht und man sich nicht selber aussuchen darf, was man arbeiten möchte,
falls man einmal ohne Arbeit ist.

Ich lebe in einem Land, in dem sich Beamte nicht trauen, sich öffentlich politisch zu äußern.

Ich lebe in einem Land, in dem Berufsverbot droht, wenn sich ein Lehrer im Unterricht gegen Krieg, die Regierung, gegen eine unbegrenzte Aufnahme von Flüchtlingen oder für eine sozialistische Gesellschaft ausspricht.

Ich lebe in einem Land, in dem es alltäglich ist, daß Bettler auf der Straße sitzen und Menschen in den Abfalleimern etwas Eßbares suchen.

Ich lebe in einem Land, in dem man vor vierzig Jahren noch dafür ins Gefängnis kam,
wenn man an einem Festival im anderen Teil des Landes teilgenommen hatte.

Ich lebe in einem Land,
in dem über diese Mißstände nur selten berichtet wird.
Ich lebe in einem Land, in dem all dies tagtäglich passiert,
obwohl es eines der reichsten Länder der Welt ist.

Ich lebe in Deutschland.

Aber niemand packt diese Probleme hier an.

Stattdessen biedert es sich jetzt als Zufluchtsort für alle Flüchtlinge der großen weiten Welt an.

Um die eigenen Leute schert es sich einen Dreck.

Und so kommt es auch, daß sogar Kirchen und Wohlfahrtsverbände nur das Wohl von ausländischen Menschen im Sinn haben
und Menschenrechtsverletzungen der eigenen Bevölkerung ungestraft bleiben.

Nicht einmal Amnesty International hilft dabei, die wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen Rechte vor dem europäischen Gerichtshof einzuklagen, die neben dem Recht auf Existenzsicherung auch das Recht auf Mitgestaltung an der Gesellschaft, auf Selbstbestimmung über die eigene Lebensweise und auf Selbstverwirklichung beinhalten.


Ich lebe in Deutschland, das Kriege im Namen der Menschenrechte führt.


Wer befreit uns Deutschen von unseren Machthabern ?


hier kannst du den kostenlosen newsletter bestellen, um über Auftritte informiert zu werden. hier

Wer regelmäßig über meine politischen Aktivitäten und Auftritte informiert werden möchte, kann jetzt in den `Freundeskreis Kerstin Gundt zur Unterstützung politischer Kunst und Menschenwürde´ eintreten. Dafür erhält man auch ca. einmal im Monat einen meiner zumeist noch unveröffentlichen Texte und erfährt Dinge, die in den Medien nicht gedruckt werden. Einmal im Jahr gibt es eine gratis Veranstaltung für meine Fans, um sich auch persönlich kennenzulernen. Eine gute Möglichkeit, um meine Arbeit zu unterstützen und Infos über mich aus erster Hand zu bekommen.
Der Freundeskreis soll dazu dienen, meine Existenz und meine Arbeit abzusichern und bekannt zu machen. Wenn noch mehr Geld zusammenkommt, soll damit auch anderen Personen ermöglicht werden, ein Grundeinkommen zu erhalten und das zu tun, was ihrer Berufung entspricht oder sich einfach vom Arbeitsstreß zu erholen und Kraft zu tanken, um neue Wege zu gehen.
Der Solibeitrag beträgt 5 € im Monat
eine normale Mitgliedschaft 2-3 % vom Monatseinkommen
Fördermitgliedschaften ab 4% des Monatseinkommens.
Kontakt hier